Burgruine in den Highlands

Mein aktuelles Werk „Der Fluch von Stonefield“, ist kaum fertiggestellt, und schon geht es an das neue Buch. Gegenwärtig ist die Zeit allerdings knapp, um mich am Rechner aufzuhalten und zu schreiben. Vieles um mich herum verlangt momentan meine volle Konzentration.

Trotzdem flüchte ich mich gerne in meine Fantasiewelt, lasse Helden entstehen und Bösewichte untergehen. Hier und da gibt es auch manch Liebelei, ganz nach Lust und Laune. Das lenkt von den Wirren des Alltags ab.

Mein neuer Held ist ein umtriebiger Geist, der mittels eines Gehilfen seine Rache vollenden will. Ich verrate nichts Neues, wenn ich sage, dass mein Buch wieder in Schottland spielt. Allerdings weiß ich noch nicht so recht, ob diesmal das Gute über das Böse siegen wird. Nun, wir werden sehen.

Heute ist Sonntag. Ein Tag, an dem Windböen ums Haus jagen. Regen prasselt gegen die Dachfenster meines Schreibzimmers. Es ist fast so wie damals, als ich zum ersten Mal in den Highlands war. Die Regentropfen flüstern und nehmen mich mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Ein herrliches Wetter, um zu schreiben!


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar abschicken