Eine kleine Liebesgeschichte (1)

Ich kniete mehr oder weniger hilflos vor dem langen Regal mit Dübeln und Schrauben im Baumarkt. Wie zum Henker sollte ich aus der Angebotspalette die Schrauben herausfinden, die ich für mein Vorhaben brauchte und vor allem: Wie sollte ich die in die Wand bekommen? Mir fehlte nicht nur eine Bohrmaschine, sondern auch die nötige Kraft!…

Details

Eine kleine Liebesgeschichte (2)

Noch ehe ich meine Gedanken weiterverfolgen konnte, verschwand er zwischen den Regalen mit Brettern und Leisten. Ich machte mich auf den Heimweg und schimpfte innerlich mit mir selbst. Was zum Henker bildete ich mir nur ein? Glaubte ich ernsthaft, dass dieser fremde Mann mir meinen bescheuerten Schrank anbringen wollte? Was, wenn er statt mit der…

Details

Eine kleine Liebesgeschichte (3)

»Sieht so aus«, lächelte ich und reichte ihm den Kaffeebecher. »Was hättest du mit den ganzen Pflanzen gemacht, wenn du sie nicht hier hergebracht hättest?«, bohrte ich weiter. Es war wirklich beachtlich, was sich an Töpfen und Kistchen auf meiner Terrasse stapelte. »Hm«, machte Robert. »Vermutlich hätte ich sie an meine Kursteilnehmer verschenkt. In meinem…

Details

Das Graffiti (1)

Es gab nichts, was Achim mehr hasste als diese Jugendlichen, die den ganzen Tag nichts weiter zu tun hatten, als ihn zu ärgern. So kam es ihm zumindest vor. Seit er Hausmeister war, tat er nichts anderes, als diesen Bengeln und ungezogenen Mädchen hinterher zu wischen und zu räumen. Kaum hatte er Schmierereien an der…

Details

Das Graffiti (2)

Gegen 16 Uhr klingelte es bei Achim und durch die Gegensprechanlage hörte er Tobias, der ihn fragte, ob er nun mitkommen wolle. Achim bejahte und auf dem Weg vom 12. Stock nach unten fühlte er eine Mischung aus Freude und Ängstlichkeit. Was, wenn die ganze Gang unten auf ihn warten würde? Wenn sie ihn in…

Details